„(Selbst)Führung und Kommunikation“ in einer VUCA Welt

Teilweise unvorhersehbare immer schnellere Veränderungen bestimmen unser (Arbeits)Leben in einer VUCA-Welt (volatil, unsicher, komplex, ambigue). Der Druck, in einem unsicheren Umfeld richtige Entscheidungen zu treffen, betrifft alle, ob Führungskraft oder Mitarbeiter. Spätestens hier setzt die Notwendigkeit ein, sich selbst sicher führen zu können und anderen sichere Selbstführung zu ermöglichen. Dies ermöglicht situativ adäquate Entscheidungen und einen weitgehend selbstbestimmten Umgang mit den Herausforderungen unserer Welt und Wirtschaft. „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“. Dieses Zitat von Henry Ford möchte ich gern erweitern: Es geht darum, zu erkennen wer ich bin und mehr davon zu sein, indem ich meine innere Haltung reflektiere, mir meiner Stärken bewusst werde und mein kommunikatives Verhaltensrepertoire erweitere.In meinen Trainings, Coachings und Moderationen ermögliche ich Menschen, sich ihrer selbst bewusster zu werden, ihre Werte-Einstellung zu erkennen, ihre Potenziale zu sehen und ihr Kommunikationsverhalten zu verändern, um auf der inneren und äußeren Ebene handlungsfähig zu bleiben in einer VUCA-Welt.
«Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.»

Galileo Galilei